Burgenländischer Müllverband - Neuerungen seit 01.07.2017

Seit Beginn der getrennten Sammlung im Burgenland entsorgt der Burgenländische Müllverband (BMV) die zusätzlich anfallenden Einwegwindeln - bis zu einem gewissen Ausmaß - unentgeltlich. Diese Entsorgung wurde in allen bgld. Gemeinden bisher mittels Windelsäcken durchgeführt.

 

Seit 01.07.2017 sind folgende Änderungen in Kraft getreten:

  • Familien mit Pflegefällen erhalten über schriftlichen Antrag, dem der Nachweis über den Pflegegeldbezug und die Bestätigung des Hausarztes über die Notwendigkeit von Einwegwindeln anzuschließen sind, anstatt des 120 Liter Restmüllgefäßes (Normtonne) ein 240 Liter Restmüllsammelgefäß zum Normtarif bis auf Widerruf zugewiesen. Änderungen der Voraussetzungen sind unverzüglich zu melden.

 

  • Familien mit Kleinkindern erhalten kostenlos über die Gemeinde einmalig pro Kind gegen Vorlage einer Kopie der Geburtsurkunde und der Hauptmeldung des Kindes 50 Stück Windelsäcke.

 

Die Antrags- und Bestätigungsformulare sind im Anhang angeschlossen, können auch über http://www.bmv.at/service/online-service/windeltonne.html abgerufen werden bzw. liegen am Gemeindeamt auf.

 

Zurück